Ein Osterrezept aus der Bibel


Heute (27.3.) beginnt für gläubige Juden das diesjährige Pessachfest und geht bis zu unserem Ostersonntag (4.4.). Das Pessachfest ist eng mit unserem Osterfest verbunden. Das letzte Abendmahl wurde von den Jüngern am ersten Tag des Festes der ungesäuerten Brote vorbereitet:

„Am ersten Tag des Festes der ungesäuerten Brote, an dem man das Paschalamm schlachtete, sagten die Jünger zu Jesus: Wo sollen wir das Paschalamm für dich vorbereiten?“ (Mk. 14,12)

Vielleicht habt Ihr ja Lust, dieses Brot, das Jesus mit seinen Jüngern bei diesem Mahl aß, nachzubacken.

Hier ist das Rezept aus der Bibel:     Exodus 12,39

Zutaten:

2 Tassen reines Weizenmehl
¾ Tasse kaltes Wasser
2 Esslöfel Olivenöl
1Teelöffel Salz

Ihr könnt evt. noch mit Gewürzen der Bibel würzen: Zwiebel, Knoblauch, Sesam. Vermenge Mehl, Öl, Salz und Wasser und forme einen Teig, der 3 Minuten geknetet wird. Jetzt evtl. Gewürze beimengen. Teile den Teig in 8 Bälle. Drücke sie flach und rund. Backe die Fladen 10 Minuten im Backofen bei 250 Grad.

Ergänzungsrezept: Vielleicht wollt Ihr das warme Brot noch in aromatisch gewürztes Olivenöl tunken?

So geht´s:     Numeri 18,12

250ml Olivenöl
1 Zweig Rosmarin,1 Zweig Thymian, 1 Knoblauchzehe

Die Kräuter gut waschen und in Essig tauchen. Anschließend trocknen lassen. Die Kräuter jetzt in eine Flasche tun und diese mit dem Olivenöl auffüllen. Die Flasche verschließen und 10 Tage ins Dunkle stellen. Dabei alle 2 Tage schütteln.